Follow by Email

Im Moment lese ich:

Im Moment lese ich:
Pinguinwetter

Bisheriger Monatsfavorit :

Bisheriger Monatsfavorit :
Verlieb dich nie in einen Vargas

Monatsstatistik:

Gelesene Bücher:


Powered by Blogger.
Montag, 30. September 2013
Rezension zu dem Buch "Verlieb dich nie in einen Vargas" von Sarah Ockler.
Dieses Buch ist im cbt- Verlag erschienen, ist ein Hardcover und kostet 16,99 €.

Handlung: In diesem Buch geht es um Jude, einen Liebesschwur, Emilio Vargas und eine schwerwiegende Krankheit.
Jude hat vor ein paar Jahren ihren Schwestern einen Schwur geleistet: Sie wird sich nie in einen Vargas verlieben, denn sie sind alle Herzensbrecher! Das dieser Schwur so eine wichtige Bedeutung für die Schwestern hat, wusste Jude damals noch nicht.

Judes Vater leidet an einer Krankheit, die nicht nur ihm, sondern auch der Familie Probleme bereitet. Um diese Krankheit "zu vermindern", will Jude das heißgeliebte Motorrad "Valentina", welches ihrem Vater sehr am Herzen liegt, reparieren.
Dazu brauchen sie jemanden, der sich mit Motorrädern auskennt, dass das ausgerechnet Emilio Vargas ist, kann nur Zufall sein..oder?
Emilio, ein gut aussehender, charmanter, frecher Typ, verdreht Jude den Kopf, auch er wirkt von ihr nicht gerade abgeneigt.
Er repariert jeden Tag im Schuppen der Familie das Motorrad und wird in den Alltag der Familie integriert. Von Tag zu Tag merkt Jude mehr, dass Emilio nicht wie seine Brüder ist..täuscht sie sich?
Darf sich diese Liebe, trotz des Schwurs entwickeln?
Was hat es mit dieser Krankheit auf sich, die einige Probleme in das Leben wirft?
Und was passiert, wenn Judes Schwestern herausfinden, wer dieses Motorrad repariert?

Meine Meinung: Es ist ein super Buch. Nicht nur die Liebesgeschichte, sondern auch das ganze Drumherum (die Krankheit des Vaters, die Familie etc.).
Es war teilweise sehr schockierend, was mit Judes Vater passiert. Fast am Ende des Buches wird es teilweise auch mal richtig traurig.
Leider wurde man am Anfang in die Geschichte ein bisschen hineingeworfen, weswegen es ein bisschen schwer war, alles zu verstehen, aber das klärte sich im Laufe des Buches auf.
Alles in allem eine tolle, tiefgründige Story, die Klasse hat.